server09-klein.png

Der „Datenschutz“ wird oft als Verhinderer von Innovation gescholten. Ist er aber nicht. Der „Datenschutz“ ist das Recht auf „informationelle Selbstbestimmung“. Jeder Mensch hat das Recht, dass er allein darüber bestimmen darf, was mit Informationen über ihn passieren darf.

 

Früher waren es die Datenschutzgesetze des Bundes und der Länder, heute steht zunächst die die Datengrundschutzverordnung über allem. Sie fast die Rechte und Pflichten im Umgang mit personenbezogenen Daten zusammen.

 

Der Artikel 25 DGSVO verpflichtet zur

 

  • „Berücksichtigung des Standes der Technik“ und
  • Nutzung von „geeigneten technischen und organisatorischen Maßnahmen“

 

lässt aber auch Raum

 

  • zur “Berücksichtigung der Implementierungskosten“,

 

so dass in einem wirtschaftlich vertretbaren Zusammenspiel der Datenschutz gewährleistet werden kann.

 

Schlussendlich wird der Unternehmer als Datenverarbeiter und Verantwortlicher durch die Norm verpflichtet, die Umsetzung dieser Maßnahmen auch nachweisen zu können (Art 5 Abs. 2 DSGVO)

 

Ich unterstütze Sie bei der Entwicklung und Umsetzung der geforderten technischen und organisatorischen Maßnahmen.