server09-klein.png

Der Begriff der Vertraulichkeit beschäftigt sich mit den Zugangsmöglichkeiten zu den Informationen. Die Vertraulichkeit ist gewahrt, wenn sichergestellt ist, dass nur befugte Personen in den Besitz der Information gelangen können und generell verhindert wird, dass eine unbefugte Informationsgewinnung ausgeschlossen wird. 

Dies kann sowohl durch technische, als auch organisatorische Maßnahmen verwirklicht werden.

Als technische Maßnahme zum Schutz eines Passworts kann angesehen werden, dass dies bei der Eingabe nicht sichtbar ist und nur mit den üblichen "Sternchen" im Eingabefeld dargestellt wird. Gleichzeitig kann die Eingabe selbst durch geeignete Sichtsperren vor dem Ausspähen geschützt werden. Dies geschieht zum Beispiel am einem Geldautomaten. 

Ist Letzteres nicht möglich, z.B. an einer PC-Tastatur, kann man durch entsprechende organisatorische Maßnahmen das Ausspähen verhindern, indem man den Mitarbeiter verpflichtet, darauf zu achten, dass ihm bei der Eingabe des Passworts keiner unbefugt über die Schulter guckt.